Das Gigaset elements starter kit besteht aus der Basisstation, einem Bewegungssensor sowie einem Türsensor.

Basisstation (base)

gigaset-elements-base-1024x576

Die Basisstation ist die zentrale Anlaufstelle für alle Gigaset elements-Sensoren die in der Wohnung im Einsatz sind. Einmal aus der Verpackung geholt, wird die Basisstation mittels der beigelegten Kabel einmal per LAN mit dem Router verbunden, sowie mit Strom versorgt. Es wäre noch komfortabler, wenn die Basisstation WLAN-fähig wäre, dann wäre man bei der Standortwahl noch flexibler. Fairerweise muss man aber sagen, dass die meisten Basisstationen heutzutage noch über LAN mit dem Internet verbunden sind.

Anschließend erfolgt die Ersteinrichtung. Dies geschieht wahlweise per iOS oder Android App. Hier beispielhaft einmal die Einrichtung unter Android:

gigaset-elements-inital-setup-1024x605

Nach dem Anlegen eines Benutzerkontos muss man die Basisstation mit dem Gigaset Service verbinden. Dies geschieht über das Smartphone, in dem man auf Aufforderung die Pairing-Taste drückt.

Das war ziemlich einfach, nun ist die Basisstation eingerichtet.

Bewegungssensor (motion)

gigaset-elements-motion-1024x714

Als nächstes widmen wir uns dem Bewegungssensor im Starterpaket. Nach dem eine Batterie eingelegt wurde, wird der Sensor auch direkt von der App erkannt und im System aufgeführt. Es wird empfohlen den Bewegungssensor in der Nähe der Eingangstür aufzustellen, maximal in 2,40m Höhe und es sollte sich kein Fenster in der Umgebung befinden. Der Bewegungssensor kann entweder mittels Klebestreifen geklebt, mit Schrauben an die Wand gebohrt, oder mit dem beiliegenden Standfuss aufgestellt werden. Der Bewegungssensor funktioniert sofort nach der Verbindung mit der Basisstation, ohne Konfiguration.

Türsensor (door)

gigaset-elements-door

Auch der Türsensor door befindet sich im starter kit. Dieser funktioniert ebenfalls mit einer Batterie und wird mittels eines Klebestreifens an die Tür, überhalb der Klinke angebracht. Anschließend muss man den Sensor einmalig kalibrieren, in dem man einmal die Tür öffnet und wieder schließt.


Gigaset elements plug – Schaltsteckdose

gigaset-elements-plug-1024x576

Die Schaltsteckdose plug ist relativ einfach erklärt. Sie dient nicht der Überwachung, sondern ist einfach ein Komfortgewinn. Einmal konfiguriert ist die Steckdose Online schaltbar und zeigt jederzeit ihren aktuellen Status an. Hier kann man sich dann natürlich überlegen, welches Gerät an die Schaltsteckdose angeschlossen für einen persönlich Sinn ergibt. In meinem Fall war es die Kaffeemaschine, die üblicherweise immer an ist, wenn ich zuhause bin. Nach Stunden der Inaktivität schaltet sie sich zwar ab, trotzdem habe ich ein besseres Gefühl dabei, dass ich nun jederzeit überprüfen kann, was Sache ist.


Gigaset elements window – Fenstersensor

gigaset-elements-window-1024x576

Der Fenstersensor window wird ähnlich wie der Türsensor an der Griffseite des Fensters angebracht. Auch der Kalibrierungsprozess ist der gleiche, einmal muss das Fenster geöffnet und anschließend wieder geschlossen werden. Schon ist der Fenstersensor einsatzbereit.


Gigaset elements button – Funktaster

gigaset-elements-button-1024x576

Der Funktaster button kann frei konfiguriert werden und je nach Auslöser unterschiedliche Aktionen ausführen. Standardmäßig aktiviert ein kurzer Klick den Zustand Zuhause und ein langer Klick den Zustand Außer Haus. Der Taster kann mit beliebig vielen Kommandos und Aktionen belegt werden und lässt sich mit bunten Verzierungen schmücken, damit man unterschiedliche Taster auseinander halten kann. Damit könnte zum Beispiel jeder Hausbewohner einen eigenen Taster mit jeweils unterschiedlichen Aktionen besitzen.


Der Alltag

gigaset-elements-widgets-compressor

Wie macht sich das Gigaset elements System nun in meinem Alltag? Es gefällt mir ziemlich gut. Ich kann auf einen Blick erkennen, ob ich das Fenster geschlossen habe und kann im Zweifel auch unterwegs mittels Funksteckdose die Kaffeemaschine ausschalten lassen.

Gigaset elements unterscheidet zwischen zwei Zuständen, Zuhause und Außer Haus. Zuhause ist der Zustand, wenn meine Freundin und/oder ich zu Hause bin. Das System registriert dabei weiterhin jedes Ereignis, wie z.B. Bewegung im Bereich des Bewegungsmelder oder das Öffnen der Türe, meldet mir dies aber nicht aktiv.

Anders im Modus ‚Außer Haus‘. Diesen schalten wir an, wenn keiner von uns beiden mehr zu Hause ist. Dies kann entweder über die App erledigt werden, oder aber durch einen langen Klick auf den Funktaster. Damit ist das System scharf gestellt. In diesem Modus wird jede Bewegung an Tür und Fenster sowie im Bereich des Bewegungsmelders als Push-Mitteilung ans Smartphone geschickt. Auch Alarme per Email sind einstellbar.

Android App & Web-Version

Obwohl ich zuerst skeptisch war und man sich erst ein wenig in die App einfinden muss, funktioniert diese technisch wirklich hervorragend und absolut zuverlässig. Auf einen Blick kann man den aktuellen Status des Systems, und somit des eigenen Zuhauses, ablesen und erkennen. Push-Mitteilungen zu Ereignissen kamen stets zuverlässig und mit nur wenigen Sekunden Verzögerung.

gigaset-elements-web-1024x577

Zusätzlich zur mobilen App ist es ebenfalls möglich Ereignisse und Systemstatus unter my.gigaset-elements.com als Desktop-Web Variante einzusehen. Dies ist ebenfalls sehr nützlich und sogar noch einen Tick übersichtlicher als über die Apps. Vor allem die Filterungsmöglichkeit für Ereignisse ist hier deutlich komfortabler, alleine schon wegen dem mehr an vorhandenem Platz.

Verbesserungsmöglichkeiten

Eigentlich habe ich kaum etwas zu meckern, wenn ich mir etwas wünschen könnte, wäre es aber die automatische Erkennung und richtige Einordnung der beiden Modi. Die App könnte am WLAN oder den Standortkoordinaten des Smartphones erkennen, ob meine Freundin oder ich sich gerade im Haus befinden und dementsprechend den Modus selbstständig verändern.

Ein Fazit

Innerhalb weniger Wochen hat mich Gigaset elements überzeugt. Es hat jederzeit verlässlich Informationen angezeigt und funktionierte zuverlässig und ohne Ausfälle jeglicher Art. Dank batteriebetriebener Sensoren ist Gigaset elements sehr flexibel und kann in fast jeder Wohnsituation richtig eingesetzt werden. Es bringt eine Sicherheit auch von unterwegs alles einsehen zu können und sofort benachrichtigt zu werden, wenn sich beispielsweise jemand an der Eingangstür zu schaffen macht. Mit den unzähligen zusätzlichen Geräten ist es möglich das System noch beliebig zu erweitern, beispielsweise mit einer Kamera oder einer Alarmsirene.

Wer also auf der Suche nach einem guten, erweiterbaren Heimüberwachungssystem ist, dem wird Gigaset elements sicherlich gut gefallen. Wie auch alle anderen Systeme dieser Art sollte man sich aber bereits vorher gut überlegen welche und wie viele Elemente man benötigt, denn diese reißen bei beispielsweise vielen zu überwachenden Fenstern und Türen tiefe Löcher ins Budget.


Disclaimer: Die hier vorgestellten Produkte habe ich von der Gigaset AG zum Test bereit gestellt bekommen. Vielen Dank dafür.